Alnatura KinderNaturGarten
Darmstadt / Deutschland

2015 – 2018

Der KinderNaturGarten liegt im Norden des Alnatura Campus Darmstadt. Das kreisrunde Gebäude vernetzt sich ohne Hauptausrichtung über Ausgänge in jede Himmelsrichtung mit seiner Umgebung. Das auskragende Dach sorgt für Verschattung und Witterungsschutz. Um einen offenen, frei bewitterten Innenhof reiht sich eine umlaufende Erschließungs- und Kommunikationszone, die die drei Hauptnutzungsbereiche des KinderNaturGartens - Gruppenräume, Mehrzweckraum und Büro/Verwaltung - miteinander verbindet. Die Anordnung der Bereiche folgt der Logik des Sonnenverlaufs. So befinden sich die Gruppenräume und der Mehrzweckraum im südlichen Halbkreis, während der Verwaltungsbereich, der Eingangsbereich und der Technikraum im nördlichen Halbkreis angeordnet werden. Alle Haupträume des KinderNaturGartens werden ganzjährig natürlich belüftet. Zur Wärmegewinnung ist eine Geothermiewärmepumpe vorgesehen, die über Heizleitungen im Fußboden eine angemessene Raumkonditionierung ermöglicht.

Der KinderNaturGarten ist ein öffentlicher Waldorfkindergarten mit einem naturnahen pädagogischen Konzept. Im Gebäude finden 88 Kinder in 5 Gruppen Platz. Die konsequente Verfolgung von Inklusion durch Barrierefreiheit und Eingeschossigkeit ist ein fester Baustein des pädagogischen Konzepts.

Materialkonzeption

gesunde, natürliche und nachwachsende Baustoffe
Die Verwendung nachwachsender Baustoffe wie Holz und Lehmputz, sowie der Einsatz wiederverwertbarer Materialien ermöglicht ein in der Gesamtbilanz nahezu klimaneutrales Bauen.

Short Facts

Projektzahlen

Bruttogeschossfläche (BGF)
ca. 1.140 m²

Bruttorauminhalt (BRI)
ca. 4.720 m³

Geschosse
eingeschossig

Gesamtabmessung im Durchmesser (d)
ca. 40,42m

Planungsteam

Architekt
haascookzemmrich STUDIO2050, Stuttgart

Ausschreibung und Objektüberwachung
BGG Grünzig Ingenieurgesellschaft mbH, Bad Homburg

Tragwerks- und Fassadenplanung
Knippers Helbig GmbH, Stuttgart

Energie
TRANSSOLAR Energietechnik GmbH, Stuttgart

Landschaftsarchitektur
Ramboll Studio Dreiseitl GmbH, Überlingen

TGA-Planer ELT
Ingenieurbüro Werner Schwarz GmbH, Stuttgart

TGA-Planer HLS
Ingenieurbüro Henne & Walter, Reutlingen

Bauphysik
knp.bauphysik gmbH, Köln

Brandschutzgutachter
Tichelmann & Barillas Ingenieure, Darmstadt

Das Team

Lisa Brinks

Architektin

Nach ihrem freiwilligen sozialen Jahr in Leeds (GB), studierte Lisa in Stuttgart (DE) und Lund (SE) Architektur und Stadtplanung. Vor und während ihres Studiums arbeitete sie in Frankfurt (DE) für schneider+schumacher, sowie in Stuttgart für MGF Architekten. Im Jahr 2014 schloss sie erfolgreich ihr Diplomstudium an der Universität Stuttgart ab.

Nach einer Anstellung in Zürich (CH) bei Spoerri Thommen Architekten und einem Projekt der Innenarchitektur im Büro Weller, Frankfurt, ist Lisa seit Januar 2016 bei haascookzemmrich STUDIO2050 als Architektin angestellt. Zu ihren bisherigen Tätigkeiten zählen hier die Projektleitung des Alnatura KinderNaturGartens in Darmstadt sowie die Mitarbeit an einem Logistikzentrum in Walldorf.

Stephan Zemmrich

Partner

Stephan Zemmrich hat nach seiner Ausbildung als Tischler in Delft und in Stuttgart Architektur studiert. Nach Tätigkeiten in Rotterdam und Indien bei dem späteren Pritzker Preisträger Balkrishna Doshi, war Stephan Zemmrich seit 2005 in Behnisch Architekten als Architekt und Projektleiter tätig. Neben dem Unilever Gebäude in Hamburg ist hier auch das Dorotheenquartier Stuttgart zu nennen bei dem Zemmrich für den Wettbewerbsentwurf und den Projektstart verantwortlich zeichnet. 2012 hat sich Stephan Zemmrich mit Martin Haas und David Cook selbständig gemacht und das Büro haascookzemmrich STUDIO2050 gegründet.

Auszüge: Projekte

Unilever Hamburg

Unilever Hamburg

Stephan Zemmrich als Projektleiter für Behnisch Architekten Der Neubau für die Hauptverwaltung von Unilever hat einen neuen Akzent in der südlichen Stadtansicht der Hafencity in Hamburg gesetzt. Die offene Bürolandschaft für die gut 1200 Mitarbeiter entwickelt sich um ein zentrales Atrium herum. Das Gebäude ist organisiert wie eine kleine Stadt. Es gruppieren sich Nachbarschaften um eine Welt aus Brücken Plätzen und Rampen. Vielseitigkeit, Leichtigkeit, Transparenz und Dynamik fördern den Austausch. Es ist ein Haus welches Öffentlichkeit schafft. Neben dem innovativen Bürokonzept ist das Unileverhaus das weltweit erste Bürogebäude mit einer LED Beleuchtung als integraler Bestandteil des Nachhaltigkeitkonzepts. Neben dem Umweltzeichen der Hafencity in Gold hat das Gebäude diverse internationale Auszeichnungen erhalten und wird heute im Reiseführer als eine der 10 Hauptattraktionen Hamburgs geführt.

#hcz_kindernaturgarten

Freie Architekten PartG mbB

Gymnasiumstraße 52
70174 Stuttgart

Telefon: +49 711 22936260
Fax: +49 711 22936273
www.haascookzemmrich.com
info@haascookzemmrich.com

4th Floor, Number 1
Lane 299, Fu Xing West Road
200031 Shanghai
P. R China

Telefon: +86 138 1396 0504
www.haascookzemmrich.com
han@haascookzemmrich.com