Nestbau⁴ - Residential and commercial at the Güterbahnhof

Freiburg, Germany 2022

Building site C1-6 is of particular importance due to its urban setting of a building ensemble with a high point. As a prelude to the new neighbourhood development along the Eugen-Martin-Strasse axis, the high point has both a connecting and a representative function. The design of the building focuses on the appropriate response to this special interface situation. A high point that shapes the neighbourhood and the open ground floor with its neighbourhood-oriented uses such as a Share+Repair Point, a doctor's practice and a community room invite residents, passers-by and neighbours to come together in this place. Projections and recesses at the corner of Eugen-Martin-Strasse and Freiladestrasse emphasise the slender high point and create a clear address on the ground floor. Coming from the Lokhalle, the all-wood residential tower with its green balconies and façades defines the image of the new quarter. Even from the outside, the special character and the basic ecological attitude are recognisable. An ensemble without backs. The inner courtyard offers a wide range of different functions and materials. Freely accessible bicycle parking areas as part of the mobility concept, as well as numerous differently designed play facilities, green areas and tenants' gardens in the inner courtyard and on roofs offer users a wide range of facilities and versatile social interaction areas. Thus, the newly emerging neighbourhood at the goods station will become an integral building block at the location that promotes social exchange and communication and visibly displays ecological and sustainable aspects to the outside world.

Material

The timber hybrid construction method takes into account the demand for a minimised ecological footprint. On the one hand, the selection of the materials used is based on their durability; at the same time, however, the content of grey energy and the possibility of retrofitting or conversion are important criteria. All materials used are either renewable or recyclable building materials. During the planning phase, a life cycle assessment of the entire building measure is added to the material decisions as an ongoing service. All building materials should be produced and processed regionally. Gluing is avoided in the joining of the construction. Plug-in and screw connections are preferred. Textile coverings are only sourced from manufacturers with "Cradle to Cradle" certificates and installed using Velcro.
The façade materials and insulating materials as well as the glass quality are carefully selected and optimised in order to take into account all aspects of winter and summer thermal insulation as well as the content of grey energy. For insulation, only foam glass or wood wool is used, depending on fire protection and pressure requirements.
Short-Facts
Area
Nestbau4 consists of 5 buildings.
H1 (high-rise, 12 storeys above ground)
H2 (GK 5, 7 storeys above ground)
H3 (GK 5, 7 storeys above ground)
H4 (GK 5, 5 storeys above ground
H5 (GK 5, 7 storeys above ground)

BGF R: 10. 700m² (above ground)
GFA basement approx. 3,500m²
With the exception of H1, OG01 (office), all upper floors of buildings 1 - 5 are intended to be residential.
Planing Team
Architecture haascookzemmrich STUDIO2050

Structural engineer
 Schneck Schaal Braun Ingenieurgesellschaft Bauen mbH

Fire engineer
 Feuring GmbH

TGA planner
 Ingenieurbüro Dr. Specht Heizung-Sanitär-Klima

Energy planning
Transsolar Energietechnik GmbH

Visualization
VIZE architectural rendering

Team

David Cook

Partner Freier Architekt, BA (hons), Dip. Arch (dist), RIBA, BDA

Als Projektpartner bei Behnisch Architekten war David Cook von 1995-2005 verantwortlich für das Harbourside Center (Konzert- und Tanztheater) in Bristol, Großbritannien, das Dänische Nationalarchiv (NPAC) in Kopenhagen, Dänemark, sowie für das Terrence Donnelly Center für zelluläre und biomolekulare Forschung (TDDCBR) an der Universität von Toronto, Kanada. Als Partner bei Behnisch Architekten zwischen 2005-2012 war David Cook verantwortlich für die Hilde-Domin-Schule in Herrenberg, das Nationalzentrum für Tumorerkrankungen (NCT) in Heidelberg, die Schwetzinger-Terrasse-Kindertagesstätte in Heidelberg, sowie für das Gebäude des Hauptsitzes King Abdullah Financial District (KAFD) in Riyadh, Saudi-Arabien. Er hat an einer Vielzahl von Campus- / Masterplaning-Projekten gearbeitet, darunter UC Dublin, Irland und der Sanierung des Lower Don in Toronto, Kanada. David Cook war auch Co-Kurator der sehr erfolgreichen Wanderausstellung "Ökologie, Design, Synergie" durch Deutschland.


Nach 6 Jahren der Partnerschaft gründet Cook, zusammen mit Martin Haas und Stephan Zemmrich, im April 2012 sein eigenes Büro haascookzemmrich STUDIO2050 mit Projekten im In- und Ausland.


David Cook war Belluschi-Gastprofessor für Architektur an der Universität von Oregon, USA. Er pflegt weiterhin eine enge Beziehung zu der Universität und kehrt regelmäßig für Gastvorträge an die Universität zurück.

Projects

Cuore:NINO

Cuore:NINO

Campus HafenCity

Campus HafenCity

Nestbau⁴

Nestbau⁴

VielArten

VielArten

haascookzemmrich STUDIO2050 are awarded the contract for the VielArten building community project in Tübingen
Rammed earth residential house in Heilbronn, Germany

Rammed earth residential house in Heilbronn, Germany

haascookzemmrich STUDIO2050 are planing a rammed earth residential house at the Neckarbogen in Heilbronn, Germany.
Smart Mobility Hub

Smart Mobility Hub

haascookzemmrich STUDIO2050 gewinnen 1. Preis beim Wettbewerb "Smart Mobility Hub“ in Stuttgart
Elementary School and Kindergarden in Bremen

Elementary School and Kindergarden in Bremen

First place for haascookzemmrich STUDIO 2050
Berliner Platz

Berliner Platz

First place for haascookzemmrich STUDIO 2050
Spring Park Valley Hotel

Spring Park Valley Hotel

Haascookzemmrich Studio2050 is tasked with a hotelproject made of rammed earth in Bad Vilbel near Frankfurt including 250 guest rooms.
Health resort Schliersee

Health resort Schliersee

Health resort at Schliersee by haas cook zemmrich STUDIO2050

Martin Haas

Partner Freier Architekt BDA / Miller Chair University of Pennsylvania

Martin Haas hat in Stuttgart und London Architektur studiert. Von 1995-2012 war Martin Haas bei Behnisch Architekten tätig. Nach dem Gewinn einiger Wettbewerbe war er unter anderem von 1996-2002 mit Jörn Genkel als Projektleiter für die NORD/LB in Hannover verantwortlich. Danach arbeitete Haas an internationalen Projekten in Dubai, Italien und Frankreich bevor er 2005 Partner in Behnisch Architekten wurde. Als Partner war Martin Haas verantwortlich für das Stadtentwicklungsprojekt Riverparc in Pittsburgh, für Labor und Büroprojekte in Paris, für das Haus im Haus in der Handelskammer Hamburg, die Unilever Zentrale und den Marco Polo Tower in Hamburg, sowie für das Ozeaneum in Stralsund. Martin Haas war auch Co-Kurator der sehr erfolgreichen Wanderausstellung "Ökologie, Design, Synergie".


Den Schwerpunkt seiner Arbeit legt Haas auf die Entwicklung innovativer, nachhaltiger Architektur. Nach 6 Jahren der Partnerschaft gründet Haas, zusammen mit David Cook und Stephan Zemmrich im April 2012 sein eigenes Büro haascookzemmrich STUDIO2050 mit Projekten im In und Ausland.


Als Mitbegründer des DGNB ist Martin Haas Mitglied des Präsidiums, und seit 2013 deren Vizepräsident.Seit 2008 hat er eine Gastprofessur and der University of Pennsylvania in Philadelphia, USA sowie an der Universita di Sassari in Italien inne.


Martin Haas ist Mitglied des Gestaltungsbeirats in Konstanz und Offenburg. Seit 2020 ist er ehrenamtliches Mitglied des Konvents der Baukultur.

Projects

Cuore:NINO

Cuore:NINO

Campus HafenCity

Campus HafenCity

Nestbau⁴

Nestbau⁴

Rapunzel Naturkost Visitor Center

Rapunzel Naturkost Visitor Center

Visiting Rapunzel: haascookzemmrich STUDIO2050 is planning the new Visitor Center for the head quarters of the organic manufacturer Rapunzel Naturkost GmbH in Legau.
VielArten

VielArten

haascookzemmrich STUDIO2050 are awarded the contract for the VielArten building community project in Tübingen
Rammed earth residential house in Heilbronn, Germany

Rammed earth residential house in Heilbronn, Germany

haascookzemmrich STUDIO2050 are planing a rammed earth residential house at the Neckarbogen in Heilbronn, Germany.
Smart Mobility Hub

Smart Mobility Hub

haascookzemmrich STUDIO2050 gewinnen 1. Preis beim Wettbewerb "Smart Mobility Hub“ in Stuttgart
Elementary School and Kindergarden in Bremen

Elementary School and Kindergarden in Bremen

First place for haascookzemmrich STUDIO 2050
Berliner Platz

Berliner Platz

First place for haascookzemmrich STUDIO 2050
Spring Park Valley Hotel

Spring Park Valley Hotel

Haascookzemmrich Studio2050 is tasked with a hotelproject made of rammed earth in Bad Vilbel near Frankfurt including 250 guest rooms.

Stephan Zemmrich

Partner

Stephan Zemmrich hat nach seiner Ausbildung als Tischler in Delft und in Stuttgart Architektur studiert. Nach Tätigkeiten in Rotterdam und Indien bei dem späteren Pritzker Preisträger Balkrishna Doshi, war Stephan Zemmrich seit 2005 in Behnisch Architekten als Architekt und Projektleiter tätig. Neben dem Unilever Gebäude in Hamburg ist hier auch das Dorotheenquartier Stuttgart zu nennen bei dem Zemmrich für den Wettbewerbsentwurf und den Projektstart verantwortlich zeichnet. 


2012 hat sich Stephan Zemmrich mit Martin Haas und David Cook selbständig gemacht und das Büro haascookzemmrich STUDIO2050 gegründet.

Projects

Enercity

Enercity

The new corporate headquarters of Enercity in Hanover, designed by haas cook zemmrich STUDIO2050, has been opened.
Cuore:NINO

Cuore:NINO

Campus HafenCity

Campus HafenCity

Nestbau⁴

Nestbau⁴

VielArten

VielArten

haascookzemmrich STUDIO2050 are awarded the contract for the VielArten building community project in Tübingen
Rammed earth residential house in Heilbronn, Germany

Rammed earth residential house in Heilbronn, Germany

haascookzemmrich STUDIO2050 are planing a rammed earth residential house at the Neckarbogen in Heilbronn, Germany.
Smart Mobility Hub

Smart Mobility Hub

haascookzemmrich STUDIO2050 gewinnen 1. Preis beim Wettbewerb "Smart Mobility Hub“ in Stuttgart
Elementary School and Kindergarden in Bremen

Elementary School and Kindergarden in Bremen

First place for haascookzemmrich STUDIO 2050
Berliner Platz

Berliner Platz

First place for haascookzemmrich STUDIO 2050
Spring Park Valley Hotel

Spring Park Valley Hotel

Haascookzemmrich Studio2050 is tasked with a hotelproject made of rammed earth in Bad Vilbel near Frankfurt including 250 guest rooms.

David Deussen

M.A. Architektur

David studierte an der SRH Hochschule Heidelberg und schloss, nach dem Studium an der University of Oregon als Fulbright-Stipendiat, sein Masterstudium in Heidelberg ab. Während des Studiums war er in diversen Architekturbüros in Deutschland und als Lehrassistent an der University of Oregon in den USA tätig.


Seiner Leidenschaft für das Entwerfen und Planen nachhaltiger Architektur mit dem Fokus auf den Holzbau und dem Urban-Mining geht David seit 2021 als Junior Architekt bei haascookzemmrich STUDIO2050 nach. Zu seinen bisherigen Tätigkeiten zählt die Mitarbeit an der Planung des Berliner Platzes in Hamburg und des Smart Mobility Hubs in Stuttgart.


Seit 2022 ist David Projektleiter für das Projekt Nestbau4 in Freiburg und Projektleiter beim Berliner Platz in Hamburg.


Parallel ist David seit 2021 an der SRH Hochschule Heidelberg als Lehrbeauftragter für das Modul Architektonischer Raum tätig.

Projects

Nestbau⁴

Nestbau⁴

Lingyang Xu

M. Sc. in Architecture and Urban Design

Nach Ihrem Bachelor an der Guangdong University of Technology in China und ihrem Master of Science an der Politecnico di Milano ist Lingyang seit 2021 als Architektin bei haascookzemmrich STUDIO2050 angestellt.


Zu ihren derzeitigen Tätigkeiten zählt die Mitarbeit in zahlreichen Wettbewerben.

Projects

Campus HafenCity

Campus HafenCity

Nestbau⁴

Nestbau⁴

Indra Santosa

B. Arch, MAS ETH Dfab, IAI

Indra studierte Architekturingenieurwesen an der Parahyangan Catholic University in Bandung - Indonesien und erhielt den Best Design Award für sein Bachelor-Abschlussprojekt. Nach zwei Jahren praktischer Tätigkeit als Architekt in Indonesien absolvierte er seinen Master of Advanced Studies in Architecture und digitaler Fabrikation an der ETH Zürich. Seine Diplomarbeit "Mesh Mould Earth Construction" ist eine Adaption der Mesh Mould Technologie, die Stahl und Beton durch Bambus und Lehmmaterial ersetzt.


Seit 2021 ist Indra bei haascookzemmrich STUDIO2050 und verfügt über umfangreiche Erfahrungen mit Designwettbewerben. Seit 2022 ist Indra Teil des Projektteams für den Campus HafenCity in Hamburg.

Projects

Campus HafenCity

Campus HafenCity

Nestbau⁴

Nestbau⁴

Dominik Brys

M.A. Architekt

Dominik absolvierte seinen Bachelor- und Master of Arts an der HTW Saarland.


Seit 2021 arbeitet Dominik als Architekt bei haascookzemmrich STUDIO2050. Zu seinem Tätigkeitsbereich gehört die Entwicklung und Mitbetreuung innovativer Wettbewerbsvorschläge. Seit 2022 ist Dominik Teil des Projektteams für den Campus HafenCity in Hamburg.

Projects

Cuore:NINO

Cuore:NINO

Campus HafenCity

Campus HafenCity

Nestbau⁴

Nestbau⁴

Laura Stepper

M. Sc. / Architektin im Praktikum

Laura absolvierte ihren Bachelor- und Masterstudiengang in Architektur an der Universität Stuttgart mit einem Auslandssemester an der Università La Sapienza in Rom.


Seit 2022 arbeitet Laura als Architektin im Praktikum (AiP) bei haascookzemmrich STUDIO2050. Zu ihrem Tätigkeitsbereich gehört die Entwicklung und Mitbetreuung innovativer Wettbewerbsvorschläge. Aktuell ist sie im Projekt Nestbau4 in Freiburg tätig

Projects

Nestbau⁴

Nestbau⁴